online-Forum

Opti Helgoland, 2016, Optimisten, Raymund Hinkel

23.7. - 6.8.2016:  Int. Deutsche Jüngstenmeisterschaft vor Helgoland

 

Opti Helgoland, 2016, Optimisten, Roko Mohr, Raymund Hinkel

Roko Mohr, 13 J., (Plauer Wassersportverein) gewinnt
die meisten Punkte und erhält nun die Möglichkeit,
an einer Wettfahrt der
106. Flensburger Fördewoche auf einer Hochseeyacht teilnehmen zu dürfen.

 

 

Es ist schon ein Erlebnis,

 

wie Vereine und Sport die Jüngsten zu begeistern wissen...

 

Opti Helgoland, 2016, Optimisten, Raymund Hinkel          186 Jüngste mit A-Qualifikation für ihren Opti sind am Start um den Goldpokal von Helgoland. - Zu erst geht es um den Störtebeker Opti-Cup (23.-27.7.2016), dann gilt es die Helgoländer Düne zu umsegeln, und schließlich geht es um die Internationale Deutsche Jüngstenmeisterschaft (31.7. - 6.8.2016) - Helgoland.

 

          Bei der Int. Meisterschaft geht es zuerst darum, sich für die Gruppe gelb, rot oder blau zu qualifizieren. Nur wer sich für die Gruppe gelb qualifiziert, darf am Ende um die goldene Trophäe segeln.  -  Björn ist zu frieden, wenn er sich für die 2. Gruppe qualifiziert und Florian ist stolz, wenn er es unter die TOP TEN schafft. - Also: Viel Glück und gutes Gelingen.

Opti Helgoland, 2016, Optimisten, Raymund Hinkel

 

          Ganz Helgoland steht im Zeichen der Jüngsten: Allein, allen Teilnehmern und ihren Trainern oder Familien, ein Quartier zu beschaffen, war schon eine logistische Herausforderung, sogar die öffentlichen Wiesen sind übersät mit Zelten der Teilnehmer, auch werden hier Segel ausgebreitet und Teambesprechungen abgehalten...:
          "Hier muss man einfach dabeisein und zuschauen!", sagt ein Vater seinem Jüngsten, der seinen Vater zur Mama ruft...

 

          Hier auf Helgoland geht es morgens um 6:00 raus aus den Federn... Frühstücken... Boot vorbereiten... Um 9:00 ist Treffen am Strand, Opti Helgoland, 2016, Optimisten, Raymund Hinkelmit Aufbruch in die offene See... Zwischendurch eine Mittagspause... Und gegen 17:00 ist das letzte Rennen des Tages gelaufen... Rückkehr an den Strand...

 

          Die Preisverleihung, ein Erlebnis für sich: In der Nordseehalle von Helgoland sitzen die Jüngsten versammelt auf dem Boden vor den Team der Preisverleiher. Hinter ihnen stehen die Erwachsenen (die Eltern und Trainer). Ja und dann wird jeder einzelne Teilnehmer mit Namen und seinem Heimatverein aufgerufen und erhält die Helgoländer Meisterschaftsmedaille verliehen. Am Ende bleiben noch die Sieger aus den verschiedensten Kategorien, sie bekamen unter tosendem Applaus auf der Bühne ihre Preise verliehen. Da ist zu erleben, wie sich die Jüngsten Opti Helgoland, 2016, Optimisten, Raymund Hinkelkennen gelernt haben und wie sie zusammen stehen...  

 

          Am Ende einer gelungenen Veranstaltung bedankt sich auch Helgolands Bürgermeister bei den Veranstaltern und freut sich, wenn die Int. Deutschen Jüngstenmeisterschaften einmal wieder nach Helgoland kommen... Ohhhh, was musste er da hören, ein lautes, johlendes: "Nein!" "Aber hier ist es doch schön, und das Meer ist so weit..." "Neeeiii....nnn!!!", so die Begeisterung der Jüngsten. "Wo wollt ihr denn mit eurer Meisterschaft hin?" Ja, da wünschte sich jeder Teilnehmer den Austragungsort einmal in seine eigene Heimat zu bringen... Man merkt: Heimat verbunden und international sein, das ist etwas verbindendes.  

 

 

Opti Helgoland, 2016, Optimisten, Raymund Hinkel

 

Mehr zur Veranstaltung: Hier klicken


Fotos: Hier klicken.

Zurück: Hier klicken.

 

Opti Helgoland, 2016, Optimisten, Raymund Hinkel