online-Forum


Raymund Hinkel, Suitbertus, Swidbert, Swithbert

AUTORITÄT

 

Suitbertus ist ein Bischof mit Herz

 



 

Welche Autorität besitzt Suitbertus?


Also, Suitbertus wird in keiner Weise als autoritär beschrieben.
Zwei historische Quellen sprechen Suitbertus eine sehr unterschiedliche Autorität zu:


Die Marcellinusvita aus dem Ende des 15. Jahrhundert gibt Suitbertus eine Ahnentafel,
in der Suitbertus väterlicherseits aus fürstlichem Hause kommt,
und mütterlicherseits sogar königlichen Geblütes ist.
Nach dieser Darstellung
kommt Suitbertus aus gutem Hause
und hat seine „Autorität" aufgrund seiner Herkunft.


Beda Venerabilis, der über Suitbertus in der
„Kirchengeschichte des englischen Volkes" (vollendet: 731/32) berichtet,
gibt Suitbertus eine natürliche, persönliche Autorität / Ausstrahlung,
durch die Suitbertus zahlreiche Missionserfolgen erreichen kann,
sodass seine Mitbrüder ihn, Suitbertus, für den Richtigen halten,
der ihr Bischof werden soll.
So wird Suitbertus dann auch zum Bischof geweiht.
Suitbertus ist ein Bischof mit Herz.


Auch Menschen unserer Tage geben Zeugnis:


Fragt man den Suitbertus-Wirt in Bilk,
der gebürtig aus dem Mittelmeerraum kommt,
dann erzählt er mit strahlenden, begeisterten Augen:
„Suitbertus, ja, das ist der ganz im Norden (von Düsseldorf)...,
der war ein echter Kardinal...!"


Fragt man den Kölner Künstler Egino Weinert,
so stellt er Suitbertus als einen Metropoliten der römischen Kirche dar,
der auf seiner Cathedra auf Kaiserswerth sitzt.


RH / 2012, Stand: 21.10.2014, 10.08.2015

 

 


Rand, Rain, Kante, Vorsprung, Ende, Finale, Finis